skip to Main Content

Mentaltraining

Der Begriff „Mentaltraining kommt aus dem Spitzensport und ist eine Methode zur Leistungsoptimierung.
Aber auch im Alltagsleben und bei Nichtsportlern kann mentales Training sehr gut unterstützen.
Grundsätzlich gibt es verschiedene Begriffserklärungen für mentales Training z.B.
Einzelsitzungen, Einzelgespräche, „Gruppenchoachings“.
Ein Mentaltrainer denkt immer in „Lösungen“, z.B. wie kann ich das Beste aus der Situation herausholen.

Einige Beispiele sind:

  • Konflikt – Konfrontationsbewältigung
  • Kommunikationsprobleme lösen
  • die eigene Ausstrahlung verbessern
  • Selbstmotivation – Selbstwert stärken
  • Mut zu Entscheidungen
  • Vertrauen in das eigene Tun
  • Leistungsängste lösen (auch bei Kindern)
  • Lösungsansätze für Ängste, Kritik von außen

Mentaltraining kann auch bei einem beginnenden Burnout Syndrom eingesetzt werden.
„Mental“ beinhaltet das lat. Wort „mens“ was so viel bedeutet wie „Geist, Denken, Verstand“ und wir können es übersetzen mit „den Geist betreffend“.
Der Begriff „Training“ bedeutet, erlernbare Fähigkeiten, durch regelmäßiges üben verbessern.

Mentales Training:

  • Fördert unser Bewusstsein
  • hilft uns bewusster zu leben
  • aktiviert unser Potential und Talente in uns
  • verbessert die Kommunikation mit uns selbst und anderen
  • positives Denken
  • Techniken zur Entspannung (Meditation, Körperarbeit)
  • hilft uns dabei wie wir uns ausdrücken – über Sprache und Körperhaltung

Preis für ein Coaching/Beratung: €75,-
Dauer: 50 min.

Back To Top
×Close search
Suche